Einladung zur Ausstellung „Colors of my Live

 

SIMONE GUTSCHE SIKORA

 

Freitag 11. Februar 2022 - Sonntag 13. Februar 2022

geöffnet zwischen 14:00h und 20:00h

 

 

 

 

Das Theater bietet seit der Generalsanierung einen neuen Eingangsbereich, einen neuen Wandelgang, neue Räume und neue Perspektiven.

Diese Räume und Perspektiven mit künstlerischen Betrachtungsmöglichkeiten, mit ästhetischen Aussichten zu veredeln war ein Grund dafür, darin eine eigene Galerie einzurichten. Dabei soll durch die multikulturelle Nutzung des Theaters eine Nutzung für alle Arten der Kunst gewährleistet werden: von der bildenden Kunst über Fotografie bis hin zu Installationen.

 

Österreich bietet eine unglaubliche Dichte an guten Künstlerinnen und Künstlern. Das Stadttheater will einen Raum schaffen, in dem sich diese Künstlerinnen und Künstler abseits der großen Städte und Kulturzentren präsentieren können. Hier, wo sich jährlich mehr als 25.000 Menschen an der darstellenden Kunst erfreuen, ist die Begegnung wichtig, die Begegnung der Menschen und die Begegnung der Künste.

 

Kunst in allen Facetten zu zeigen, ist die Zielsetzung des neuen Präsentationsortes. Als Kick-off-Veranstaltung der Galerie des Stadttheater Bad Hall versteht sich die Vernissage von SIMONE GUTSCHE SIKORA.

 

Simone Gutsche Sikora entwickelt aus der Anregung durch gesellschaftliche Phänomene und persönliche Erlebnisse ihre Vorstellung eines idealen Bildes. Ihre Werke sind Portraits von Figuren und Idyllen.

So entstehen farbintensive fiktiv-realistische Szenarien. Erlebtes und Erfundenes wird virtuos vermischt. Genährt wird ihr künstlerisches Schaffen aus der unbändigen Lust am Leben, der Spontaneität des Augenblicks und einer riesigen Portion Leidenschaft und Sinnlichkeit.

Neben großformatigen Bildern findet ihr künstlerisches Schaffen auch in ihrer Designarbeit Ausdruck, mit der sie dekorativen Möbelbeschlägen Eleganz und Dynamik, sowie Sinnlichkeit und Mystik verleiht.

 

Die Einzigartigkeit dieser Vernissage ist die Verbindung von Theaterkunst, Bildender Kunst und Kulinarik, vereint in einem Haus. 

 

Wir präsentieren an diesem Tag:

Fa. Bachhalm

Fa. Schlader Alpenkaviar

Fa. Henkel

Theatercafe Elisabeth  

 

Geboren am 10.November 1963 bei Berlin, absolvierte Gutsche Sikora  eine Ausbildung zum Industriedesigner.1989 zog sie nach Wien, um danach 1991 in Steyr

ihre Malerei zu intensivieren. Ihre Werke finden sich in internationalen Ausstellungen und Galerien

 

Beachtung und Anerkennung (Auszug):

Galeristin ihrer Galerie WALLENBERG Steyr

Auktionshaus Schuler Zürich, dadurch vertreten im ArtNet

Carrousel du Louvre Paris

Centre Culturel Christiane Peugot Paris

ART Expo New York

ART Center Berlin

CIGE Peking

ART Shanghai

LENTOS Linz „Kunst hilft Afrika“

Schlossgalerie Steyr

ART Marbella Spanien

Goetheinstitut Libanon

Kunstsalon Sommerpalais Harrach WIEN

Galerie Schloss Gabelhofen -A

ART Innsbruck

Equitana Weltmesse der Pferde Essen D

Kunstforum Meisterschwanden Schweiz (Kunstpreisgewinner der Gruppenausstellung 2009) CH

Galerie Artodrome Berlin D

Luxusmesse Wien

Euro Cheval Offenburg D

Pferd Bodensee u.v.m. D

PFERD Wels

ART Zürich

Museum Margareten Wien

Stadtgalerie Traun

Pferd Stuttgart

PAPAS Amadeus Horse Indoor deluxe Salzburg

Magna Racino Ebreichsdorf

AMEDIA Hotel Dauerausstellung Wien und Berlin

KREATIV Stuttgart

Gallery Steiner Wien

Vertreten im Buchband  Woman in ART  ,  KunSTücke , Art and Price Index

 

u.v.m.

 

 




Das Stadttheater Bad Hall wird dankenswerter Weise unterstützt von der Stadtgemeinde Bad Hall