CARL ZELLER, DER VOGELHÄNDLER

 

Es geht um Geld und Liebe, einfach wie im wirklichen Leben auch, mit allem Drum und Dran. Korruption gehört natürlich dazu. Sie macht mitunter sehr kreativ. Beispielsweise bringt Korruption Interessensgruppen dazu, Eigentum an sich bringen, das anderen gehört. Dafür werden von jenen, die das können, Strukturen geschaffen, die das möglich machen und manch ein nach außen Ehrlicher spielt aus Eigennutz dabei mit. Dann gibt es notorisch vom Pleitegeier Verfolgte, weil sie aus Geltungssucht ständig über ihre Verhältnisse leben. Dann gibt es Verwandte, die solchen Möchtegernüberegos noch aus der Misere helfen wollen, durchaus auch auf dem Rücken Wehrloser. Man schlüpft dazu beispielsweise in Rollen, die man im normalen Leben niemals erreichen könnte; oder man tauscht sie einfach, wenn es andersherum besser geht. Dann geht's natürlich auch um Heiratsziele aus Kalkül; dann geht's auch um wahre Liebe, was selten vorkommt, wenn’s in gewissen Kreisen wichtig wird. Damit keine Missverständnisse entstehen - darum geht's im VOGELHÄNDLER und darum, dass am Schluss wenigstens einer nach allen Verstrickungen schließlich doch noch merkt, dass es jemand mit ihm ohne Grund ehrlich meint. 

 

Ticketpreise: € 59,00 | € 56,00 | € 52,00 | € 44,00 | € 37,00