Operettenfestspiele 2014

 

Eine Nacht in Venedig

Operette in 3 Akten von Johann Strauß

Intendanz: Prof. Wilhelm Schupp

 

Preise zwischen € 30,- und € 45,-

 

Aufführungstermine im Juni:

Samstag 14. Juni 2014 - 19:30h

Sonntag 15. Juni 2014 - 17:00h

Freitag   20. Juni 2014 - 19:30h

Samstag 21. Juni 2014 - 19:30h

Sonntag 22. Juni 2014 - 17:00h

Samstag 28. Juni 2014 - 19:30h

Sonntag 29. Juni 2014 - 17:00h

 

OPERETTENFESTSPIELE  BAD  HALL

Intendant Prof. Wilhelm Schupp

 

„EINE  NACHT  IN  VENEDIG

 Operette in 3 Akten von Johann Strauß.

Libretto von F. Zell und R. Genee

 

Die Operette „Eine Nacht in Venedig“, wo Spaß, Frohsinn und Lust regiert,

bietet alles, was das Herz begehrt. Eine turbulente „Verwechslungskomödie“

mit sprühendem Witz, die zu Recht, zu den erfolgreichsten Bühnenwerken

von „Walzerkönig“ Johann Strauß gehört. Seine romantischen,  schwungvollen,

 in der „Nacht in Venedig“  mit südländischem Flair, verführerischen

Melodien sind unsterblich und begeistern jährlich zum Jahreswechsel

im Fernsehen weltweit ein Milliardenpublikum.

 

 Intendant Prof. Wilhelm Schupp bringt  wieder seinen bewährten Stab und

 internationale Opern- und Operettensänger mit höchster Qualität sowie aus

dem TV bekannte Schauspieler und Publikumslieblinge in einer farbenfrohen

 Ausstattung nach Bad Hall.

 

Startenor Michael Kurz (Volksoper Wien, Oper Köln ua.) singt den „Herzog  von Urbino“, Petra Halper-König singt mit ihrer prachtvollen, charmanten Stimme die „Annina“,  Martin Fösel (Opernsänger in Deutschland, Italien) gibt den verführerischen „Caramello“, Verena te Best und Thomas Malik (beide mit internationalen Engagements) sind das temperamentvolle Buffopaar „Ciboletta“ und „Pappacoda“,  Fritz Goblirsch, Peter Horak und Wilhelm Schupp („Delaqua“)  sind die drei Senatoren, garantieren beste Operettenkomik und bringen die Lachmuskeln auf Touren. Rita Hatzmann („Barbara“) und Sebastian Blechinger („Enrico“), beidesind  aus vielen TV-Serien, Kinofilmen und von der Bühne bekannt . Ein stimmgewaltiger, für diese Operette erweiterter Chor sowie das exzellente  Profi-Ballett (mit zwei Euro- und drei Staatsmeistern) und ein großes Orchester führen Sie mit den Solisten in eine unvergessliche „Nacht in Venedig“.

 

 

Handlung:   Der Herzog von Urbino, ein Frauenverführer, kommt jährlich zum Maskenfest nach Venedig, lädt dazu die vornehmsten Familien ein und lässt einen Haufen betrogener Ehemänner zurück. Um seine Frau vor den Nachstellung des Herzogs in Sicherheit zu bringen, schickt Senator Delaqua seine schöne Barbara ins Kloster nach Murano, diese aber will sich lieber mit ihrem Freund Enrico in Venedig vergnügen und bittet ihre Schwester Annina, an ihrer Stelle , mit Domino und Maske verkleidet, in die Gondel nach Murano zu steigen.

Aber gerade auf Barbara hat es der Herzog abgesehen. Caramello, des Herzogs Barbier, soll Barbara entführen. Aber Barbara und Annina“ haben,  um Delaqua zu täuschen, bereits die Kleider gewechselt. Statt Barbara bringt Caramello die maskierte Annina, welche seine Geliebte ist, zum Herzog, der auf die „Verwechslung“ herein fällt und Annina den Hof macht. Jetzt sieht Caramello seine Geliebt in den Armen des Frauenverführers. – Gleichzeitig aber hat auch Delaqua eine prächtige Idee. Da er seine Frau in Murano glaubt, jedoch eine Gattin für den Besuch beim Herzogs braucht, überredet er Ciboletta, das Stubenmädchen, sich für eine Nacht als seine Frau auszugeben. Der Herzog ist erstaunt: hat Delaqua zwei Frauen gleichzeitig?

Das Verwirrspiel - mit herrlicher Musik – hat begonnen. Wie geht es aus…? Schau’n Sie sich das doch an!   

 

Musikalische Glanzstücke dieser Operette:

„ Komm in die Gondel, mein Liebchen, o steige nur ein…“ (Gondellied)

„ Ach wie so herrlich zu schau‘n, sind all‘ die reizenden Frau’n…“

„ La  donna e mobile“  (Lagunenwalzer)

„ Horch von San Marco der Glocken Geläut kündet die Mitternacht..“

„ Alles maskiert, wo Spaß. Wo Tollheit und Lust regiert…“

„ Frutti di mare…“     

„ Eine neue Tarantella…“

„ Man steckt ein, man steckt ein…“ (…für hungrige Gäste)

„ Ninana, Ninana, dir will ich singen…“ 

Das Stadttheater Bad Hall wird dankenswerter Weise unterstützt von:

Stadttheater Bad Hall
Steyrerstraße 7

4540 Bad Hall

kultur@bad-hall.ooe.gv.at

 

Tickets unter
Tel.: 07258 / 7755-0

und

07258 / 7200-13