NOCKIS „NOCKIS 40“

Die NOCKIS feiern in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum und sind damit so etwas wie die Rolling Stones im deutschen Schlagergeschäft. 12-mal sind sie mittlerweile mit ihren Alben in Österreich direkt auf die 1 gegangen und auch in Deutschland und der Schweiz läuft es für die NOCKIS sehr gut. Wer hätte im Gründungsjahr 1982 gedacht, dass sich eine damals unbekannte Formation aus Kärnten, zu Österreichs erfolgreichsten Schlagerband aller Zeiten etabliert? Großer Jubel daher auch im beschaulichen Millstatt: Vom 16. bis 18. September 2022 fand das traditionelle NOCKISFEST statt, das in diesem Jahr ganz im Zeichen des 40-jährigen Jubiläums stand. Ganze 10.000 Besucher feierten mit den NOCKIS. Insgesamt 37 Goldene- und 29 Platin-Schallplatten und eine Multi-Edelmetallauszeichnung kann die Gruppe mittlerweile vorweisen, was ihren Status von Österreichs erfolgreichster Schlagerband manifestiert. 

 

Dies alles ist eine große Ehre für die österreichischen Kultband, die nach einem Herzinfarkt von Gottfried „Friedl“ Würcher im vergangenen Jahr um ihren Frontmann bangen musste. Doch mittlerweile geht es Friedl wieder gut und er schaut voller Stolz auf die Bandgeschichte zurück: „Bei allem, was ich mit meinen Bandkollegen in den vergangenen 40 Jahren an Erfolgen und Niederlagen erlebt habe, würde ich dennoch sagen, wenn man mich fragt: Ja, ich würde es wieder tun!“

 

Keine Frage, wenn eine Band 40 Jahre auf der Bühne steht, 50 Alben veröffentlicht hat, dafür mit besagten 37 x Gold, 29 x Platin, Doppelplatin und Dreifachplatin ausgezeichnet wurde und im 40. Bestandsjahr in den Halbjahrescharts in Österreich Platz 2 belegt, kann man getrost von einem Phänomen sprechen. Nicht zuletzt aus diesem Grund bringen die NOCKIS zum Jubiläum mit dem Album „NOCKIS 40“ eine hochkarätige Doppel-CD-Produktion auf den Markt. Sie enthält neben 12 brandneuen Schlagern auch 15 der größten NOCKIS-Hits als Duette, darunter zahlreiche Neuaufnahmen bekannter Songs mit Stars wie Die Amigos („Spiel nie mit dem Feuer“), DJ Ötzi („Weine nicht um ihn“), Melissa Naschenweng („Du warst der geilste Fehler meines Lebens“), Rosanna Rocci („Amore vero“), Stereoact („Amadeus in love“), Saso Avsenik („Schuld sind deine himmelblauen Augen“).


Das Stadttheater Bad Hall wird dankenswerter Weise unterstützt von der Stadtgemeinde Bad Hall